Liliane Fontaine - Frankreich Krimis
Meine Frankreich Krimis veröffentliche ich unter meinem französischen Geburtsnamen Liliane Fontaine

Reihe um die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt aus Nîmes

Der zweite Band erscheint am 1. Februar 2019 im Piper Verlag München

Für Ungeduldige gibt es ab 1. Januar 2019 ein Vorab-E-Book bei Thalia

 

Liliane Fontaine:
Die Richterin und die Tote
vom Pont du Gard (Die Richterin 1)

Languedoc, Südfrankeich: Eine französische Untersuchungsrichterin, ein deutscher Reiseschriftsteller - ein Verbrechen in der Gegenwart, eines in der Vergangenheit: der erste aufwühlende Fall für Mathilde de Boncourt mit jeder Menge südfranzösischem Flair!

Vor dem Palais de Justice in Nîmes wird auf die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt nach einem Strafprozess ein Attentat verübt. Mathilde überlebt schwerverletzt und ist sich sicher, dass hinter diesem Anschlag ein Pädophilen-Zirkel steckt, dessen Mitglieder aus den höchsten Kreisen der Gesellschaft stammen. Um sich von ihren Verletzungen zu erholen, zieht sich Mathilde auf das Weingut ihres Großvaters im Languedoc zurück. Von dort ermittelt sie gemeinsam mit Rachid Bouraada, Commandant der Police judicaire mit algerischen Wurzeln, und sagt den Tätern den Kampf an.
Während die beiden das Netz um die Verdächtigen immer enger ziehen, ist der deutsche Reiseschriftsteller Martin Endress in Südfrankreich auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, was mit seiner jüdischen Großmutter geschah, die 1941 nach einem Fluchtversuch durch einen vermeintlichen Unfall ums Leben kam.
Die Wege von Mathilde de Boncourt und Martin Endress kreuzen sich auf schicksalhafte Weise, und Rémy de Boncourt, Mathildes Großvater, und seine Freunde wissen mehr über das Schicksal von Martins Großmutter, als sie zugeben wollen ...
 

“Authentisch erzählt von einer Autorin, die Land und Leute, die Gelassenheit der französischen Lebensart, das „Savoir-vivre“, aber auch die komplizierten Strukturen französischer Ermittler und die französische Gesellschaft aus eigener Anschauung kennt.”

Liliane-Skalecki-Nimes
Fontaine-Richterin

Die Bücher sind erhältlich als Taschenbuch oder E-Book bei allen gängigen Anbietern und in jeder Buchhandlung:
Versandkostenfrei direkt beim Verlag oder im Internet:

Piper Verlag

Amazon

Thalia

Hugendubel

Weltbild

 

Liliane Fontaine:
Die Richterin und die tote
Archäologin (Die Richterin 2)

Languedoc, Südfrankeich: ein ominöser Mord an einer Archäologin, ein toter Kapitän, ein geheimnisvolles antikes Artefakt - ein außergewöhnlicher Fall für Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt mit jeder Menge südfranzösischem Flair!

Auf dem Gelände einer archäologischen Grabung wird die Leiche der Archäologin Flavia Leone gefunden. Die Frau ist erstickt worden, und auf ihrem Gesicht liegt die Nachbildung einer antiken Totenmaske. Einige Tage später wird in Sète die Leiche von Flavias Mann entdeckt, Kapitän auf einem Cargoschiff. Bei den gerichtsmedizinischen Untersuchungen stellt sich heraus, dass das Paar auf die gleiche Art am selben Tag den Tod gefunden haben. Madame le Juge Mathilde de Boncourt, Commandant Rachid Bouraada und Lieutenant Felix Tourrain von der Police Judiciaire in Nîmes nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf jede Menge Ungereimtheiten...

Martin Endress, ebenfalls schon bekannt aus dem ersten Roman, ist Mathilde de Boncourt ein guter Freund geworden. Er begleitet sie auf das Grabungsgelände, auf dem ein außergewöhnliches römisches Mosaik gefunden worden war. Martin entdeckt in einem Karton mit Tonscherben ein kleines Artefakt, das dort nicht hingehört. Dieser Fund bringt Mathilde und die Polizei auf eine Spur, die letztendlich zu den Hintergründen von Flavia Leones Ermordung führt.

Fontaine_ Archaeologin

Familie Skalecki - Bremen