Liliane Skalecki - Romane

Der erste Fall für die Untersuchungsrichterin
Madame le Juge Mathilde de Boncourt aus Nîmes

Liliane Skalecki: Schattengleich
Ein Fall für Madame le Juge Mathilde de Boncourt
Ein Südfrankreich Krimi
Eine junge Untersuchungsrichterin legt sich mit den Spitzen der französischen Gesellschaft an - ein junger deutscher Reiseschriftsteller begibt sich auf Spurensuche in die Vergangenheit seiner französischen Vorfahren
Vor dem Palais de Justice in Nîmes wird auf die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt nach einem Strafprozess ein Attentat verübt. Mathilde überlebt schwerverletzt und ist sich sicher, dass hinter diesem Anschlag ein Pädophilen-Zirkel steckt, dessen Mitglieder aus den höchsten Kreisen der Gesellschaft kommen. Gemeinsam mit Commandant Rachid Bouraada, einem Polizisten mit algerischen Wurzeln, sagt sie den Tätern den Kampf an.

Während die Beiden ermitteln und das Netz um die Verdächtigen immer enger ziehen, ist der deutsche Reiseschriftsteller Martin Endress in Südfrankreich auf der Suche nach dem Schicksal seiner jüdischen Großmutter, die 1941 nach einem Fluchtversuch durch einen vermeintlichen Unfall ums Leben kam. Die Wege von Mathilde de Boncourt und Martin Endress kreuzen sich auf schicksalhafte Weise.

(... mehr)

Seit dem 9.2.2017 ein spannender Umweltkrimi im Buchhandel:

Liliane Skalecki, Biggi Rist:
Ausgerottet.

Der 1. Fall für Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl, zwei ungleiche Frauen, setzen ihr Leben aufs Spiel, um dubiosen Tierschmugglern auf die Schliche zu kommen. Ein brisantes und aktuelles Thema, das niemanden kalt lässt!
Im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau findet die Deutsch-Thailänderin Malie Abendroth ein exotisches Tier. Spontan entschließt sie sich, das Pangolin mitzunehmen und herauszufinden, wie es nach Deutschland gelangt ist. Kurz darauf wird die Leiche eines chinesischen Arztes gefunden, bei dem Malie in Behandlung war, und jemand versucht in ihre Villa einzubrechen. Bei ihren Nachforschungen lernt sie die Tierschützerin Lioba Hanfstängl kennen, die schon länger zwei Männer verdächtigt, in den illegalen Tierhandel verstrickt zu sein. Die beiden ungleichen Frauen freunden sich an und tun sich zusammen. Malie weiht ihren Freund Falk ein, der als Fotograf arbeitet und gerade von einer Südostasienreise zurückkommt. Auf einem Foto, das Falk in Vietnam gemacht hat, entdecken sie einen Mann, der Malie sehr nahe steht. Mehr und mehr verdichten sich die Hinweise, dass er vom Aussterben bedrohte Tiere von Vietnam nach Europa schmuggelt. Zudem kristallisiert sich heraus, dass der ein paar Monate zurückliegende Tod eines befreundeten Journalisten kein Selbstmord war. Ein lebensgefährliches Spiel beginnt…

Seit dem 3.2.2016 der 4. Fall von Hauptkommissar Hölzle im Buchhandel erhältlich:

Liliane Skalecki, Biggi Rist: Rabenfraß.
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Messerscharf
Am Buß- und Bettag verschwindet eine junge Frau und wird just an Kriminalhauptkommissar Heiner Hölzles erstem Urlaubstag im Harz enthauptet am Kleinen Rabenstein bei Hasselfelde aufgefunden. Alle Indizien deuten auf den Ehemann als Mörder, doch Hölzle befallen Zweifel. Nachdem er bei einer seiner Wanderungen auf einen bereits Jahre zurückliegenden Mord stößt, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln. Mit Hilfe seines Kollegen Harry Schipper und der Rechtsmedizinerin Dr. Sabine Adler-Petersen kommt er einer unglaublichen Mordserie auf die Spur und entdeckt, dass seit 20 Jahren ein grausamer Killer im Harz sein blutiges Unwesen treibt. Hölzle gerät während seiner Nachforschungen ins Visier des Mörders, der seine Opfer nach mittelalterlichen Methoden immer an Buß- und Bettag hinrichtet, und begibt sich in tödliche Gefahr …
Schaurig und fesselnd. Nervenkitzel garantiert!

 

Seit 1.7.2014 liegt der dritte Hölzle-Krimi vor:


Liliane Skalecki, Biggi Rist: Mordsgrimm.
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Abgeschrieben
Während einer Märchenforschertagung in Bremen wird einer der teilnehmenden Wissenschaftler erschlagen aufgefunden. Wenige Tage später taucht die erdrosselte Leiche einer Journalistin auf, die über die Konferenz berichtet. Bei beiden Ermordeten finden sich Blechfiguren in Form des Bremer Wahrzeichens: der Esel und der Hund der Bremer Stadtmusikanten. Hölzles Ermittlungen gehen in alle Richtungen, dann geschieht ein weiterer Mord. Der Manager einer Castingshow liegt erstickt in seinem Hotelzimmer, jedoch ohne dass der Mörder ein vergleichbares Zeichen hinterlassen hat. Dann meldet eine Polizeibeamtin Hölzle einen Mord in Bremerhaven mit der Vermutung, dass dieser mit den Morden in Bremen zusammenhängt, obwohl auch hier kein Blechtier am Tatort lag. Hölzle weigert sich, an einen Serienmörder zu glauben. Dann wird ihm die Katze der Stadtmusikantentruppe zugeschickt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn der Hahn fehlt noch …

Wieder eine Top-Bewertung! Andreas Kurth: “Daraus haben die Autorinnen eine interessante und spannende Gemengelage konstruiert, die den Leser wirklich zu fesseln vermag.”
75 Punkte auf der
Krimi-Couch

 

Seit 1.7.2013 Hölzles zweiter Fall im Handel:
Liliane Skalecki, Biggi Rist: Rotglut.
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Ein Toter kehrt zurück
Der Mord an einem Mann im Bremer Bürgerpark im Sommer 2010 bringt einen ungelösten Fall von 1974, als die RAF die Schlagzeilen beherrschte, wieder ans Licht, und zieht nicht nur Hölzle und seine Kollegen in Bann, sondern auch die Aufmerksamkeit des Verfassungsschutzes auf sich.

Arno Strobel, Bestsellerautor: "Hintergründig, spannend, überraschend... SO soll ein Krimi sein. Ich bin begeistert!"

Generalbundesanwältin a. D. Monika Harms: "Der Terror der RAF versetzte ein ganzes Land in Angst und Schrecken, noch sind ihre Verbrechen nicht alle gesühnt. Obwohl er eine fiktive Geschichte erzählt, versteht es dieser Krimi glänzend, die Stimmung dieser Zeit einzufangen."

Hervorragende 80 Punkte auf der Krimi-Couch! “... Ein Roman zum Mit- und Nachdenken ...” Andreas Kurth -
Krimi-Couch

 

2012 ist Hölzles erster Fall erschienen:
Liliane Skalecki, Biggi Rist: Schwanensterben. Ein Bremen-Krimi. Gmeiner-Verlag

Ein Krimi, in dem das Rätsel nur gelöst werden kann, wenn man den Blick vor der Vergangenheit nicht verschließt. Kriminalhauptkommissar Heiner Hölzle in seinem ersten Fall.

Eike Besuden, Filmemacher: "Ein Ort, an dem tausende von Zwangsarbeitern in den Tod gegangen sind, ist auf den ersten Blick kein Ort für Unterhaltung. Wenn die Geschichte allerdings genau dies nicht ausblendet, sondern zum Thema macht und mit einer alten Verbindung ein neues Verständnis und eine neue Dramatik schafft, dann ist die Fährte gelegt. Es gibt dann nur noch ein Interesse: Wie hängt das alles zusammen und wie wird es sich auflösen?"

 

Weitere Infos zu positiven Pressereaktionen wie Medienberichte (Fernsehinterviews u.a.) sowie Lesetermine unter : www.krimi-bremen.de

Die Bücher sind in jeder Buchhandlung zu beziehen oder über Buchhandel, Internetbuchhandel und direkt beim Verlag:Gmeiner Verlag

 

Kurzgeschichten von Liliane Skalecki:

2016:
Liliane Skalecki: Die drei Klatschbasen.
In: Tod im Ratskeller. Leda Verlag.
Getränke, Gifte, Gaunereien - im altehrwürdigen Bremer Ratskeller gibt es nicht nur edle Genüsse, sondern auch Geheimnisvolles und soagr - Grauenvolles!

Herbst 2014:
Liliane Skalecki: Der Bilderwächter. Mit Illustrationen von Simone Leiss-Bohn.
In: Liliane Skalecki und Toby Martins(Hg.) : Muse Mord und Pinselstrich. 22 illustrierte Kunstkrimis. Edition Falkenberg.
22 mörderische Hommagen an die Kunsthalle Bremen - Kunstwerke und Kunsthalle stehen im Mittelpunkt der Geschichten aus den Federn von Autorinnen und Autoren des Bremer Krimistammtisch.


Frühjahr 2014:
Liliane Skalecki: Nachtmahr.
In: Scharf ist die Waffe des Schreiberlings. Schünemann Verlag
Mord oder nicht Mord - das ist hier keine Frage! In 13 ganz unterschiedlichen Kurzkrimis feiern Bremer Schreiberlinge William Shakespeares 450. Geburtstag.

 

Siehe auch: www.krimi-bremen.de

Ausgerottet
Rabenfrass
Mordsgrimm
Rotglut-klein
Schwanensterben-klein
Kunsthallenkrimi-klein
Shakespeare-Anthologie
Ratskeller-Anthologie
Schattengleich

Familie Skalecki - Bremen